Nachruf Gerda Lichtenegger

Tief bestürzt und voller Anteilnahme geben wir bekannt, dass Frau

Gerda Lichtenegger

im Kampf für Gerechtigkeit und gegen die Missstände in kirchlichen und staatlichen Organisationen am 19. März 2015 verstorben ist.

Jahrzehntelang war Gerda Lichtenegger bemüht, Menschen in Not zu helfen und in ihren Begehren um Gerechtigkeit zu unterstützen.

Sie hat einen wesentlichen Beitrag geleistet, dass in Bad Goissern ein großer Ring krimineller Kinderschänder aufgedeckt und auch verurteilt werden konnte. Sie hatte stets ein Ohr für die Opfer und hat ihnen auch stets geholfen.

Im Andenken an unsere Mitstreiterin wird das für uns alle ein Auftrag sein, diese Missstände endgültig abzustellen.

Roland Reichmann
Präsident www.inhr.net

Im Namen aller Mitglieder, Mitarbeiter und Betroffenen

Bereich: 

Die Tränen der Türken

Türkische Kindbraut

Istanbul. Ein TV-Drama in der Türkei thematisiert das Schicksal von Kinderbräuten. Es soll die Bevölkerung aufklären und aufrütteln. Auf dem Bildschirm und in den Wohnzimmern fließen Tränen. Fast 30% der Türkischen Mädchen werden zwangsverheiratet.

Bereich: 

Freispruch für Ex-OGH-Chef Johann Rzeszut

Johann Rzeszut

Im Straflandesgericht Wien ist am Freitag Johann Rzeszut, der pensionierte Präsident des Obersten Gerichtshofs (OGH), freigesprochen worden. Ihm wurde falsche Zeugenaussage im Fall Kampusch vorgeworfen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Bereich: 

Schon Kinder bezahlen in Frankreich für Sex

Kindersex in Grundschule

Französische Schulen berichten über eine erschreckende Entwicklung: Immer öfter kommt es zu Sexualstraftaten unter Kindern. Die einen sprechen von Vergewaltigung, die anderen von Prostitution.

Bereich: 

Moslem missbraucht 21 Frauen und Kinder in einem Monat und hat Anrecht auf Asyl

Migrant Missbrauch, Kinder

Der 27-jährige Asylbewerber Mohammed aus Syrien wird vom Landesgericht Mora wegen Sex-Attacken auf mindestens 21 Frauen und Mädchen angeklagt, seit er im September dieses Jahr nach Schweden kam. Sein jüngstes Opfer war ein 4-jähriges Mädchen in einem Bad in Rättvik. Nun möchten sie Mohammed in Schweden Asyl gewähren – etwas, das er wahrscheinlich auch erhält, weil allen Syrern eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in Schweden im Rahmen einer Vereinbarung zwischen der vorherigen Regierung und der Grünen Partei gewährt wird.

Bereich: 

Fahndung: Brutales Migranten-Trio schlägt Studenten nieder

Migranten Raub Wien