INHR-LESERREISE: Folgen Sie den Spuren von Lena (15)

: Fr., 06.07.2007 - 22:48 By: LittleBuddha

Leserreisen des Int. Network of Human Rights führen nicht nur in einen Gerichtssaal, wie zuletzt in Klagenfurt. Nein! Nach einem Jahr schweißtreibender Arbeit gönnen wir uns nicht nur selbst Erholung, nein, denn wir denken im Gegensatz zu manch anderen auch einmal mehr an unsere treuen Leserinnen und Leser. Dank dem Reiseunternehmen Tui, einem deftigen Gruppenrabatt und darüber hinaus Euro 30,00 Frühbucherbonus, laden wir alle Reiselustigen ein uns zu begleiten. Wir besuchen ein österreichisches Pflegekind und wir werden hier auf dieser Homepage exklusiv über den Reiseverlauf berichten! Aber Achtung! am 32. Juli ist es leider zu spät.

INHR enthüllt: SOS Kinderdorf missbraucht Kinder

: Do., 05.07.2007 - 00:55 By: LittleBuddha

SOS KinderdorfEs hat wohl Gründe, weshalb die selbsternannte Kinderhilfsorganisation SOS Kinderdorf Österreich, aufgrund der Berichterstattung des Int. Network of Human Rights, den Klageweg mittels Spendengelder anstrengen musste, um einen Mantel des Schweigens zu produzieren. Doch wir berichten und werden berichten, wie in der aktuellen Causa rund um die Wirtschaftsmachenschaften zwischen einem inszinierten Weblog, einem Heilpraktiker, einem Energieanbieter und der Pharmaindustrie, tja, mittendrin die scheinheilige SOS Kinderdorfmutter Alexandra Eggenreich und ihr Lebensgefährte Erwin Feil aus Seekirchen im Flachgau. Im Jahr 2005 verstarb in ihren Händen die sechsjährige Franziska unter mysteriösen Umständen.

SKANDAL: Behörden negieren Gutachten und Beweise

: Do., 05.07.2007 - 00:15 By: LittleBuddha

Im Niederösterreichischen Tulln kämpft ein Vater schon seit Jahren um das Sorgenrecht für seinen nun vierjährigen Sohn Oliver*. Michael* war vor nunmehr sechs Jahren eine Lebensgemeinschaft eingegangen und diese stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Nun sieht sich der Vater mit seiner Mitstreiterin Margareth Tews im Kampf gegen Windmühlen.

 

SKANDAL: Sehbehindert und Kind weg - Familiensache Krull, Impfschutz

: Mi., 04.07.2007 - 13:15 By: LittleBuddha

EGMR KrullEigentlich sollte Töchterchen Melanie eine 7-fach Impfung erhalten doch plötzlich bekam sie zu Hause nach der Imfpung Krämpfe und wurde von ihren Eltern Nina und Oliver Krull ins Krankenhaus gebracht. Dort sah man keine Veranlassung für umfassende Untersuchungen und attestierte stattdessen ein Schütteltrauma und somit Kindesmisshandlung durch die Eltern. Deshalb lebt Melanie seit eineinhalbjahren in einer Pflegefamilien und die Eltern klagen nun vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte an. Aufgrund der Medienberichterstattung durch ZDF ML - Mona Lisa strich Frau Christine Rudolph vom Jugendamt den Besuchskontakt im Ausmaß von einer Stunde pro Monat und beschränkte das Informationsrecht auf eine halbjährliche Mitteilung.

INHR-ERFOLG: Rechtsausführungen gewähren Akteneinsichtnahme

: Mi., 04.07.2007 - 11:17 By: LittleBuddha

Aktenberge

Immer wieder wenden sich an uns Betroffene, die weder bei Gericht noch im Jugendamt Akteneinsicht gewährt bekommen. Die Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Familie, kurz Jugendamt, lassen sich nämlich nur ungern in die Karten blicken. Besonders eklatant, wenn diese Behörden Akten manipulieren und betroffene leibliche Eltern bewusst schlechter stellen als sie sind.
Aufgrund der Rechtsausführungen des Int. Network of Human Rights ist es uns bereits nachweislich gelungen am Magistrat 11 (Jugendwohlfahrt) in Wien und zahlreichen anderen Jugendämtern Akteneinsicht für unsere Vertretenen gewährt zu bekommen.

EU-Kommission beschäftigt sich mit deutschen Jugendämtern

: Di., 03.07.2007 - 14:09 By: LittleBuddha

Die Missstände an vielen deutschen Jugendämtern treten immer deutlicher zu Tage. Häufig werden die Rechte der Kinder verletzt und missachtet, Kinder und Eltern sind zu oft der Willkür von Jugendämtern und Gerichten ausgesetzt. Brutale Kindesentziehungen und Umgangsboykott sind leider keine Seltenheit mehr.

DER.PÄDAGOGIK.VISIONÄR: Über Nachdenken statt Nachschenken

: Di., 03.07.2007 - 13:59 By: LittleBuddha

Sie beherrschen nicht nur die Medien, sondern
zwischenzeitlich auch die Politik. Flatratepartys,
Koma-Sauf-Kids und die nüchterne Realität
zwischen Erwachsen werden aber doch noch Kind sein. Die Vorbilder im Elternhaus machen es den Teenagern nicht leicht, wenn Vater und Mutter mit Zigarette sowie Bier- und Weinflasche um die Ecke ins Wohnzimmer flitzen. Die Zeiten sind eben vorbei als Kinder in der Autoritätsführung mehr unter als am Tisch teilgenommen haben. Alleine in Österreich trifft die Armutsgrenze über 100.000 Kinder und laut Pro Juventute verlieren jeden Tag sieben Kinder in Österreich ihr Daheim. Die gesellschaftliche Entgleisung durch Drogen und Alkohol kommt also immer näher. Während sich vor 15 Jahren die Jungen und Mädchen mit Bier im Rausch versucht haben, sind es heute Alkopops, Wodka und andere hochprozentige Mischungen, ein Leichtes wenn man bedenkt, dass bei Tests in der Regel 7 von 10 Geschäften Alkohol an unter 14 Jährige verkaufen.

JUGENDAMT|TV: Startet durch - Betroffene melden sich zu Wort

: So., 01.07.2007 - 20:28 By: LittleBuddha

Das Int. Network of Human Rights bricht wieder einmal alle Tabus und lässt Betroffe, die mit dem Jugendamt unberechtigter weise im Klintsch stehen, ab sofort zu Wort kommen. Der Start erfolgt bereits am 3. September auf www.INHR.net im neuen Videoportal mit einem pikanten Fall aus Oberösterreich einschließlich dem unangemeldeten Besuch beim Jugendamt. Äußerste Härtefälle werden in weiterer Folge im Rahmen einer Fernsehberichterstattung präsentiert.

MENSCHENRECHTE ADE: Medien treten uns mit Füßen

: So., 01.07.2007 - 19:10 By: LittleBuddha

Wie mächtig Medien sind und wie leichtgläubig sich die Konsumenten von Medien manipulieren lassen, zeigt nicht nur ein Artikel des Nachrichtenmagazin News vom 11. Jänner 2007 und der Neuen Kärntner Tageszeitung vom 18. Jänner 2007 über Vorgänge rund um den einstigen Verein Int. Network of Human Rights. Aktuell zeugt allerdings der Fall des 17 jährigen Marco W. aus Deutschland für Aufsehen, denn er habe laut Anklage ein 13 jähriges britisches Mädchen sexuell missbraucht und sitzt deshalb seit mehr als 80 Tagen in türkischer U-Haft nahe des Touristenort Antalya. Nun wurde bekannt wie die Bild-Zeitung das Interview unter Druck inszenieren konnte und weder der Jugendliche selbst, geschweige denn sein Anwalt und schon gar nicht seine Eltern hätten das Interview so genehmigt.

INHR EXPANDIERT: Den Menschenrechten nahe!

: Sa., 30.06.2007 - 12:18 By: LittleBuddha

Foto: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Straßbourg

Das Int. Network of Human Rights schreibt
nicht nur über Missstände wo andere einen
Maulkorb verpasst bekommen, nein, denn
wir schützen Menschenrechte! Auch wenn der Schwerpunkt in der bisherigen Arbeit den Schutz und die Praktizierung der UN-Kinderrechtskonvention betroffen haben, die im übrigen bis heute nicht in der österreichischen Bundesverfassung eingeflochten ist, möchten wir in Hinkunft unserem Motto "Wir schützen Menschenrechte!" getreu sein und für Groß und Klein vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) persönlich auftreten. Deshalb freut es uns ganz besonders mit dem Enthüllungsjournalist, Revolutionär, Buchautor und Pädagogik Visionär Stephan Pfeifhofer unsere Depandance nur vier Stunden vom EGMR in Straßbourg entfernt, eröffnen zu können.

abonnieren