Gespeichert von LittleBuddha am Fr., 05.10.2007 - 13:54:23
\"\"
Zum ersten Mal seit einer Woche gibt es eine authentische Nachricht der verschwundenen Arigona Zogaj. Die Aufzeichnung der Videobotschaft ist am Freitag exklusiv beim ORF Oberösterreich eingelangt. Das Mädchen aus Frankenburg versteckt sich seit Tagen, weil der Vater und die Geschwister in das Kosovo abgeschoben wurden. Die Mutter liegt nach einem Nervenzusammenbruch im Spital.

Angst vor der Rückkehr

Das Video ist nicht ganz fünf Minuten lang. Arigona sitzt in einem kahlen Raum. Die 15-Jährige sagt, es gehe ihr nach der Abschiebung des Vaters und der Geschwister sehr schlecht. Sie habe Angst, dass sie in das Kosovo zurückkehren muss. Sie habe sich hier mit der Familie eingelebt, im Kosovo kenne sie bis auf die Großmutter niemanden.



\"Unten haben wir gar nix\"

\"Mir geht\'s auch richtig schlecht, weil ich sehr Angst hab\', dass ich wieder zurückmuss nach Kosovo, und ich will einfach, dass ich hier bleiben kann, dass ich eine bessere Zukunft habe. Unten haben wir gar nix. Meinen kleineren Geschwistern geht\'s unten auch sehr schlecht, Ich würde auch zurückkommen aus meinem Versteck, wenn meine kleinen Geschwister zurück nach Österreich kommen.\"



Geschwister sollen zurückkehren

Die 15-jährige Schülerin nennt in dem Video die Rückkehr ihrer beiden jüngeren und in das Kosovo abgeschobenen Geschwister als Bedingungen dafür, dass sie sich stellt. Sie appelliert an Innenminister Günther Platter (ÖVP):



\"Wir haben nämlich gar nichts gemacht\"

\"Ich verstehe überhaupt nicht, warum uns der Herr Platter nicht die Möglichkeit gibt, dass wir weiter hier in Österreich bleiben dürfen. Wir haben nämlich gar nichts gemacht. Ich vermisse meine Familie sehr. Ich will, dass zumindest meine kleinen Geschwister zu meiner Mutter zurückdürfen.\"



\"Dann bring ich mich lieber um\"

Die Selbstmorddrohung aus einem Schreiben vor ein paar Tagen wiederholt Arigona: \"Ich will jetzt niemanden erpressen. Das mit dem Selbstmord habe ich ernst gemeint. Wenn ich zurückmuss, dann bring ich mich lieber um, weil unten habe ich keine Zukunft.\"





Weiterführende Links:



Quelle/Foto: ©ORF