Jugendliche

Transsexualität: „Geschlechtsumwandelnde“ Operationen 
als Lösung für einen psychischen Konflikt?

: Mo., 12.05.2014 - 12:27 By: reichmann

transsexuelleTranssexuell empfindende Menschen, die sich „geschlechts­­­­umwandelnde“ Operationen wünschen, erleben einen Widerspruch zwischen ihrem tatsächlichen Geschlecht und ihrer empfundenen Geschlechtszugehörigkeit. Die Frage ist: Wie soll der Widerspruch aufgelöst werden? Durch chirurgische Eingriffe oder durch therapeutische Behandlung der Psyche?

Missbrauch: 3 Jahre Haft für Pflegemutter

: Mi., 26.03.2014 - 21:35 By: reichmann

Toenisvorst Gericht

Im Landgericht Krefeld wird gegen eine Pflegemutter aus Tönisvorst verhandelt, der das Moerser Jugendamt zwei Mädchen anvertraute. In erster Instanz wurde die Mutter wegen Misshandlung zu dreieinhalb Jahren verurteilt.

Vergewaltigung im SOS-Kinderdorf: Täter 8 Jahre Haft

: Mi., 13.06.2012 - 03:47 By: reichmann

SOS-Kinderdorf-Vergewaltigte KinderDer Mann soll sich Ende der 90er Jahre in Vorarlberg mehrfach an Kindern und Jugendlichen im SOS-Kinderdorf vergangen haben. Harsche Kritik der Richterin an SOS-Kinderdorf, weil Vorfälle nicht angezeigt worden sind.

Ritalin: Die gefährlichste Droge der Welt

: Mo., 28.05.2012 - 23:07 By: reichmann

Ritalin Drogen ADHSDie amerikanische Drogenbehörde DEA stuft Ritalin als ebenso gefährliche Droge ein wie Heroin und Kokain. Ritalin macht ebenso stark abhängig und kann sich mit seinen Nebenwirkungen locker mit Crack messen. Mittlerweile sind weltweit Millionen von Menschen – meist Kinder und Jugendliche – Ritalin süchtig. Für den Hersteller Novartis ist das ein Milliardengeschäft.

Österreichische Jugendwohlfahrt scheitert in Erziehungsfähigkeit

: Mi., 02.04.2008 - 12:51 By: LittleBuddha

argejuwo.jpgEigentlich sollten Kinder und Jugendliche, deren Kindeswohl im eigenen Familienverband gefährdet scheint, durch Unterbringung in einem Heim, einer Pflegefamilie oder einem Kinderdorf, geschützt und wohlbehütet aufwachsen. In der Praxis sieht die sogenannte "Heimkarriere" allerdings ganz anders aus. Gewalt, Prostitution, Kriminalität und Drogen bestimmen den Alltag von Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen. In der Regel sind die Sozialpädagogen mit ihrem Klientel schlichtweg überfordert.

Staatsanwaltschaft ermittelt im Kinderheim Schloss Dilborn

: Mo., 14.01.2008 - 20:57 By: LittleBuddha

Schloss Dilborn

Blutunterlaufene Augen, ein angeschwollenes Gesicht, Spuren vermeintlicher Misshandlungen, die Julia (14) mit ihrem Handy fotografieren konnte. Offenbar ziehen sich durch das Kinderheim Schloss Dilborn Spuren jahrzehntelanger Misshandlungen. Jetzt tobt ein Rechtsstreit ehemaliger Heimkinder gegen die Jugendhilfe Schloss Dilborn. Auf zahlreiche Anzeigen des Vaters von Dennis König, ermittelt jetzt sogar der Staatsanwalt. Pro7 SAM hat Dennis in seinem Versteck getroffen - er packt aus, kurz bevor eine Polizeistreife das Interview abbricht.

SKANDAL: Lara (13) - Jugendamt wollte sie nach Spanien deportieren!

: So., 30.12.2007 - 23:34 By: LittleBuddha

Lara

Lara mit ihrer einstigen Familie!
Wie im Fall von Lena (15) sollte auch Lara Kalina für drei Monate nach Andalusien in Spanien. Das Jugendamt hatte mit dem Kind dort große Pläne. So sollte Lara zur Ruhe kommen und von ihrer (angeblich) psychisch kranken Mutter Abstand gewinnen. Weder Mutter noch Tochter wussten von diesem Vorhaben. Nicht einmal das Mädchen selbst wusste wohin sie kommen sollte.

DIE ADHS SCHOCK STUDIEN: Ritalin führt zu Gehirnschäden!

: Fr., 31.08.2007 - 14:38 By: LittleBuddha

ADHSSie sind der Schrecken von Eltern und Lehrern: Zappelphilipp und rote Zora nennt der Volksmund jene Kinder, die in ihrem Bewegungsdrang nicht mehr zu bändigen sind. Die Medizin greift immer öfter mit Psychostimulantien ein, zum Beispiel Ritalin. Doch bei Ratten verursacht der Ruhigsteller Langzeitveränderungen.

INHR-ERFOLG: Rechtsausführungen gewähren Akteneinsichtnahme

: Mi., 04.07.2007 - 11:17 By: LittleBuddha

Aktenberge

Immer wieder wenden sich an uns Betroffene, die weder bei Gericht noch im Jugendamt Akteneinsicht gewährt bekommen. Die Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Familie, kurz Jugendamt, lassen sich nämlich nur ungern in die Karten blicken. Besonders eklatant, wenn diese Behörden Akten manipulieren und betroffene leibliche Eltern bewusst schlechter stellen als sie sind.
Aufgrund der Rechtsausführungen des Int. Network of Human Rights ist es uns bereits nachweislich gelungen am Magistrat 11 (Jugendwohlfahrt) in Wien und zahlreichen anderen Jugendämtern Akteneinsicht für unsere Vertretenen gewährt zu bekommen.

Jugendliche abonnieren